NAVIGATOR
Sprung ins Wohnzimmer

Technische Entwicklungen können einen Paradigmenwechsel herbeiführen, der ganze Branchen verändert. Auf der Cebit hat der Markt in diesem Jahr zu einem solchen Entwicklungssprung angesetzt - dem Sprung in die Wohnzimmer der Kunden.

Es ist ein Dreischritt, der die Mediennutzung verändert: Die Digitalisierung macht Fotos, Musikstücke und Filme in reiner Datenform verfügbar. Und mit der W-LAN-Technologie werden die lästigen Kabel überflüssig. Die Folge: Unterhaltungs- und Computertechnik verschmelzen zu einer neuen Erlebniswelt.

Zehn Wohnzimmer hatte Microsoft auf der Messe aufgebaut - ausgestattet mit einem PC, der in einen Fernseher eingebaut war oder mit Set-Top-Boxen, die per W-LAN vom Computer im Arbeitszimmer Musik, Fotos oder Videos abrufen. Der Unterschied zu den Vorjahren: Die Geräte werden tatsächlich zu kaufen sein.

Für Medienhäuser, Musikkonzerne und Spieleproduzenten vervielfacht sich so das Potenzial des digitalen Vertriebsweges. Das Breitband-Internet als Transportkanal für digitale Inhalte wird dabei das Rückgrat dieser neuen Unterhaltungsangebote sein. Wie weit der Sprung in die Wohnzimmer wird, hängt nun von den Geräten und der Attraktivität der verfügbaren Inhalte ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%