Navigator
Telefon als MP3-Spieler

In der Musikindustrie gelten künftig neue Spielregeln. Und wieder einmal agiert das Handy als „Change-Agent“, als Gerät, das den Wandel eines Marktes vorantreibt.

In der Musikindustrie gelten künftig neue Spielregeln. Und wieder einmal agiert das Handy als "Change-Agent", als Gerät, das den Wandel eines Marktes vorantreibt. Wie schon bei SMS- Textbotschaften und Kamerahandys wird sich die anfängliche Skepsis schnell verflüchtigen. Immer mehr neue Mobiltelefone können MP3-Musikdateien speichern und abspielen. In phantastischer Klangqualität, mit eingebauten Stereo-Lautsprechern und Kopfhörern. Warum also noch extra einen MP3- Player kaufen oder mitnehmen? Apple hat diese Entwicklung längst erkannt. Trotz des wachsenden Geschäfts mit seinem enorm populären digitalen Musikspieler "iPod" forciert das Unternehmen derzeit die Verknüpfung des dazu gehörenden Internet-Musikportals "iTunes" mit Mobiltelefonen.

Die Musikindustrie lechzt nach solchen Innovationen. Musik im Internet ist für viele Musikkonzerne noch immer ein Verlustgeschäft. Musik auf dem Handy verspricht endlich wieder planbare Erlöse. Schon gibt es erste globale Rechte-Deals für die Vermarktung von Topstars in Kooperation mit Mobilfunkbetreibern und Geräteherstellern.

Allein das Geschäft mit Klingeltönen ist bereits für viele Bands lukrativer als das mit Single-CDs. Hinzu kommen Bildschirmschoner, Videos und Vorab-Veröffentlichungen von Songs, die exklusiv über bestimmte Mobilfunkbetreiber angeboten werden. Solche integrierten Vertriebs- und Vermarktungsstrategien können ein Ausweg sein aus der Krise der Musikindustrie.

Eines ist sicher: Das Handy wird in zwei Jahren wieder Neuland betreten. Und die Erfahrungen sprechen dafür, dass es noch weitere Märkte aufmischt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%