Navigator
Von kleinen Meistern

Auf den ersten Blick klingt die Nachricht einfach zu gut: In der mobilen Datenkommunikation ist Deutschland Europa-Meister. Doch bei genauerem Hinsehen ist noch großer Nachholbedarf zu entdecken.

Auf den ersten Blick klingt die Nachricht einfach zu gut: In der mobilen Datenkommunikation ist Deutschland Europa-Meister. Das ergab eine Studie des Beratungsunternehmens Diamond Cluster. Demnach machen die Mobilfunkbetreiber hier zu Lande 17 % ihrer Umsätze mit mobilen Datendiensten. Und diese Zahl wiederum klingt nun gar nicht mehr so überzeugend - zumal das Verschicken einfacher Textnachrichten (SMS) den Großteil dieser Umsätze ausmacht und die Datendienste wie Klingeltöne und Spiele, die die Erlöse künftig kräftig ankurbeln sollen, noch eine Nebenrolle spielen. Deutschland ist also bei Datenangeboten Europa-Meister auf niedrigerem Niveau - mit großem Nachholbedarf auf anderen Gebieten.

So bringt ein Kunde dem Mobilfunkanbieter in Deutschland monatlich 25 Euro ein. Ein Ire zahlt deutlich mehr - im Schnitt kommt er auf 46 Euro. Die Deutschen telefonieren auch nicht besonders viel mobil: nur 70 Minuten pro Monat. Die Finnen bringen es auf vier Stunden. Als Grund für die Rückständigkeit der Deutschen hat Diamond Cluster die hohen Preise ausgemacht. Mit niedrigeren Gebühren könnten die Unternehmen die Handy- Nutzung forcieren, sagen die Berater. Doch auf dem Ohr sind die Mobilfunkbetreiber in Deutschland derzeit taub, und das wird wohl vorerst auch so bleiben - solange die hohen Ausgaben für die UMTS-Technik die Unternehmen belasten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%