Navigator
ZDF zwischen den Fronten

Während im Markt der schärfste Kampf um die Werbemilliarden seit Einführung des Privatfernsehens tobt, sehnt sich das ZDF nach einer heilen Welt. Doch die Zeiten von Friede, Freude, Eierkuchen sind jetzt auch für die Mainzer Sendeanstalt passé.

Während im Markt der schärfste Kampf um die Werbemilliarden seit Einführung des Privatfernsehens tobt, sehnt sich das ZDF nach einer heilen Welt. Doch die Zeiten von Friede, Freude, Eierkuchen sind jetzt auch für die Mainzer Sendeanstalt passé. Gestern sprach der ansonsten so zurückhaltende ZDF-Intendant Markus Schächter öffentlich von der Phase des "heißen Kalten Krieges" zwischen den TV- Sendern. Eigentlich bezog sich der Pfälzer auf die rustikale Kritik des TV-Rabauken Georg Kofler. Der Premiere-Chef warf mal wieder den Öffentlich-Rechtlichen vor, "mit dem Geld der Gebührenzahler um sich zu werfen". Doch der Schlagabtausch mit den Privaten ist nur ein Schauplatz im "heißen Kalten Krieg". Tatsächlich kämpft das ZDF einen Zweifrontenkrieg. Die Gegner heißen nicht nur Premiere, RTL und Pro Sieben, sondern auch ARD.

Denn seit Jahren schmilzt die Schnittmenge gemeinsamer Interessen. Während ARD-Chef Jobst Plog - bewaffnet mit hanseatischer Arroganz - bei der Gebührenerhöhung den Politikern mit der Keule namens Bundesverfassungsgericht droht, sucht Schächter - ganz Politiker - nach dem (faulen?) Kompromiss. Damit wird ein Ausweg aus der Sackgasse namens Gebührenerhöhung immer schwieriger. Zu groß sind die Egoismen von ARD und ZDF. Dabei ist öffentlich-rechtliche Fernsehen wie ein Fahrrad: Wenn nicht ständig kräftig in die Pedale getreten wird, fällt es einfach um. Ob Schächter und Plog das wissen?

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%