Navigator: Zu heiß frittiert

Navigator
Zu heiß frittiert

Auf dem deutschen Massenmarkt der Sportzeitungen wagt der Berliner Axel Springer Verlag einen neuen Vorstoß: Vorstandschef Mathias Döpfner will offenbar eine Sport-Wochenzeitung an die Kioske bringen, die nicht das "Bild"- oder "Welt"-Label tragen soll. Illustrer Arbeitstitel: "Pommes".

Noch hat Zeitungsstratege Döpfner kein grünes Licht gegeben. Die Entscheidung soll aber bereits im März fallen. Der Print-Riese selbst will sich dazu nicht äußern.

Ob die Wochenzeitung tatsächlich vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 startet, ist aber fraglich. Denn der Markt für Sportzeitungen ist übersättigt. Mehr als 150 Titel lassen die Regale in den Zeitungsläden überquellen. Auch hausintern stößt das Vorhaben zunehmend auf Gegenwehr. So befürchten einige Verlagsmanager, das Projekt könne durch einen falschen Erscheinungstag eigene Titel schädigen. Am Wochenende setzen bereits "Bild am Sonntag" und "Welt am Sonntag" die Sport-Fans ins Bild. Und der Mittwoch ist mit der Fußball fixierten "Sport-Bild" belegt.

Zeitungsvorstand Döpfner dürfte sich deshalb genau überlegen, wann er das neue Blatt an die Kioske schickt. Sonst droht die Gefahr, dass er die "Pommes" durch Aktionismus zu heiß frittiert und zum Kostenblock verkohlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%