NAVIGATOR
Zufall oder Zeitzeichen?

Ihre Unabhängigkeit ist der Werbeagentur Jung von Matt unendlich wichtig: "Von dem Gedanken, mit einem Werbekonzern zusammenzugehen, sind wir völlig frei", ist sich Gründer Holger Jung sicher.

Die Macher der frechen Werbekampagnen für Autovermieter Sixt haben es ohne internationale Schützenhilfe geschafft, im Ranking der größten deutschen Agenturen Platz 17 zu erklimmen. Doch nach dem Verlust des erfolglosen Mobilfunk-Kunden Quam wird es eng im Werbehimmel.

Zufall oder nicht: Zur Zeit bewerben sich die Hamburger Kreativen gemeinsam mit DDB, einer Tochter des internationalen Werberiesen Omnicom, um den weltweiten Etat des Reiseveranstalters TUI. Ein Zeichen der Zeit, dass Unabhängige in der Werbekrise eine starke Schulter brauchen? Aus DDB-Kreisen ist zu vernehmen, dass man sich künftig eine Ehe mit den Hamburgern gut vorstellen könne. Für Jung von Matt fällt die DDB-Kooperation dagegen in die Kategorie "das macht Spaß".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%