NDR 2 beendet Kooperation
Wirbel um Stones-Konzert in Hannover

Wirbel um Stones-Konzert: Aus Protest gegen die Vorgruppe Böhse Onkelz wird der Radiosender NDR zwei nicht mehr für das Konzert der Rolling Stones am 8. August in Hannover werben. Der Sender habe eine entsprechende Vereinbarung mit sofortiger Wirkung beendet, teilte der Norddeutsche Rundfunk am Mittwoch mit.

HB/dpa HANNOVER. Das Auftreten der umstrittenen Rockband Böhse Onkelz sei "sowohl mit dem Image als auch mit der musikalischen Ausrichtung des Programms nicht vereinbar", sagte der NDR. Die 1979 gegründeten Böhsen Onkelz hatten bis Mitte der 80er Jahre rechtsradikale Lieder gesungen, sich dann aber davon losgesagt.

Die Rolling Stones wollten am Abend in München ihre Deutschland- und Europa-Tournee starten. Aufregung gab es zuvor, weil nach einem Bericht des britischen "Independent" auch die Rollings Stones Bedenken gegen die Böhse Onkelz als Vorgruppe in Hannover hatten. Die Londoner Zeitung hatte berichtet, die Stones wollten das Konzert in Hannover möglicherweise absagen. Die Deutsche Entertainment AG in Berlin, der Tour-Veranstalter in Deutschland, teilte allerdings mit: "Die Stones und die Böhsen Onkelz werden in Hannover spielen." Die Böhsen Onkelz hatten ihre Vergangenheit mit rechtsradikalen Texten als Jugendsünde bezeichnet. Sie beteiligen sich heute nach eigener Darstellung an "Rock gegen Rechts"-Veranstaltungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%