Neben Franchise Pictures ist jetzt auch der Darlehengeber angeklagt
Intertainment klagt jetzt auch gegen Imperial Bank

Der Münchner Filmrechtehändler hat jetzt auch den Darlehengeber für die Produktion der meisten Filme von Franchise angeklagt. Intertainment klagt wegen Lizenzstreitigkeiten gegen die US-Firma Franchise Pictures.

Reuters MÜNCHEN. Die am Neuen Markt notierte Intertainment AG hat nach eigenen Angaben ihre Schadensersatzlage auf Grund von Lizenzstreitigkeiten gegen die US-Produktionsfirma Franchise Pictures auch auf die mit dem Unternehmen zusammenarbeitende Imperial Bank ausgeweitet. Das Institut sei als Darlehensgeber für die Produktion der meisten Filme von Franchise aufgetreten, teilte der Münchener Filmrechtehändler am Donnerstag mit.

Das Unternehmen hatte im Dezember bekannt gegeben, Franchise auf Schadensersatz verklagt zu haben. Intertainment hatte Franchise vorgeworfen, durch überhöhte Filmbudgets einen Schaden in Höhe von 75 Mill. $ verursacht zu haben. Das Verfahren gegen Franchise kann früheren Angaben von Intertainmant zufolge erhebliche Auswirkungen auf Umsatz und Gewinn 2000 sowie in den folgenden Jahren haben.

Zum aktuellen Stand des Klage wollte sich Intertainment mit Verweis auf das laufende Verfahren am Donnerstag nicht äußern. Angaben zu möglichen Rückstellungen in der Bilanz wurden ebenfalls nicht gemacht. Im November hatte die Gesellschaft deutlich den das Umsatzziel für 2000 auf 170 Mill. DM von zuvor 290 Mill. DM herunterkorrigiert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde sich voraussichtlich auf 60 Mill. DM anstatt der zuvor prognostizierten 84 Mill. DM belaufen, hatte es zudem geheißen. Am späten Donnerstagnachmittag notierten die Intertainment-Aktien bei 9,00 Euro um 10,16 % im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%