Archiv
NEC und Toshiba setzen auf breitbandkompatible PCs

Die NEC Corp und die Toshiba Corp sowie andere japanische Hersteller wollen in Kürze mit dem Verkauf von breitbandkompatiblen Computern beginnen.

vwd TOKIO. Die Unternehmen setzen auf eine Belebung der Ersatznachfrage, schreibt die Zeitung "Nihon Keizai" (Freitagausgabe). Nachdem nun der relativ preiswerte ADSL-Dienst (Asymmetric Digital Subscriber Line) von Yahoo Japan Corp verfügbar ist, seien die Verbraucher verstärkt an der Nutzung dieses Breitbanddienstes interessiert. Die Computerproduzenten hoffen nun, da sich die Nachfrage allgemein am Inlands-PC-Markt abschwächt, auf Ersatzanschaffungen der Konsumenten.

Im abgelaufenen Haushaltsjahr (31. März) ist der Inlandsabsatz von PCs um 21,7 % auf zwölf Millionen Stück gestiegen. Für dieses Jahr wird eine Zunahme von rund zehn Prozent erwartet. Ende März stand in der Hälfte der japanischen Haushalte ein PC. Nun sei mit einer ähnlichen Entwicklung wie in den USA zu rechnen, heißt es in dem Zeitungsbericht. Dort entfällt der Großteil der PC-Nachfrage auf Ersatzkäufe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%