NEC und Yahoo rutschen ab
Verkäufe von High-Tech-Werten drücken Tokioter Börse

Der Nikkei-Index brach bis gegen 06.30 Uhr MESZ um 2,7 % auf 14 926 Punkte ein.

Reuters TOKIO. Belastet von umfangreichen Verkäufen bei den Hochtechnologiewerten hat sich die Tokioter Börse am Mittwoch im Handelsverlauf äußerst schwach gezeigt. Der Nikkei-Index brach bis gegen 06.30 Uhr MESZ um 2,7 % auf 14 926 Punkte ein, womit er unter die psychologisch wichtige Marke von 15 000 Zählern fiel. Auf der Verliererseite standen insbesondere die Aktien von Chipherstellern und von Internet-Anbietern. Diese waren am Vorabend an der US-Technologiebörse Nasdaq unter hohen Abgabedruck geraten.

Erneut zu den Verlierern gehörten die Dividendenpapiere des führenden Herstellers von Halbleiter-Testgeräten Advantest mit einem Minus von 9,5 %. NEC rutschten um 4,5 % ab. Im Internetbereich stürzten Yahoo Japan um 15,8 % in die Tiefe.

In den USA hatte der technologielastige Nasdaq Composite Index am Dienstag 2,32 % auf 3213,79 Zähler Federn lassen. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte zum Sitzungsschluss 149,09 Punkte oder 1,46 % schwächer auf 10 089,71 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%