Negative Auswirkungen für Danzas und DHL
Post lagert USA-Pakete vorerst ein

Die Deutsche Post lagert auf Grund der geschlossenen Lufträume über den USA alle für dortige Empfänger bestimmten Briefe und Pakete bis auf weiteres ein. Die Sendungen würden weiterhin angenommen und beim Internationalen Postzentrum in Frankfurt bearbeitet, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Bonn mit.

Reuters FRANKFURT. Sobald der Flugverkehr in Richtung Nordamerika wieder geöffnet sei, werde die Post die Zustellungen zügig auf den Weg bringen. Wie es weiter hieß, werden die Beschränkungen des Luftverkehrs voraussichtlich die Geschäftszahlen der Tochterfrirmen DHL und Danzas belasten, aber nicht die Zahlen des Konzerns ingesamt.

Nach Angaben der Post forderten die Terror-Anschläge in den USA bei dem Konzern und seinen in Amerika ansässigen Tochtergesellschaften keine Opfer. Die in Amerika tätigen Post-Firmen Danzas und DHL hätten bestätigt, "dass nach ihrer derzeitigen Kenntnis alle Mitarbeiter von Verletzungen verschont geblieben sind". Das Express-Unternehmen DHL habe im World Trade Center ein Büro betrieben, das jedoch rechtzeitig evakuiert habe werden können. Betroffen von den Beschränkungen des Luftverkehrs seien auch Importe und Exporte von Danzas und DHL sowie die Transporte innerhalb der USA. Dort versuchen die Unternehmen, so weit wie möglich auf Landtransporte auszuweichen, hieß es. Die Post-Aktie erholte sich am Mittwoch von ihrem Vortags-Einbruch und gewann fast 4 % auf 13,80 ?.

Trotz der ergriffenen Maßnahmen sei mit negativen Auswirkungen auf die Umsatz- und Ergebnissituation für DHL und Danzas zu rechnen, hieß es weiter. Das Gesamtergebnis des Konzerns für das Jahr 2001 werde aber voraussichtlich im "Rahmen der im Kapitalmarkt kommunizierten Werte" gehalten. Die US-Flugbehörden hatten am Dienstag nach den Terroranschlägen auf das New Yorker World Trade Center und das US-Verteidigungsministerium den Luftraum über Amerika weitgehend geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%