Negativer Ausblick
Fitch stuft Eon mit „AA-“ “F1“ ein

Fitch Ratings hat die Eon AG, Düsseldorf, in Ersteinstufung mit "AA-"/"F1" bewertet. Der Ausblick sei negativ. Gleichzeitig hat die Agentur die Ratings der von Eon akquirierten Powergen und der Louisville Gas and Electric Co (LG&E) angepasst und sie von der Überprüfungsliste genommen.

vwd LONDON. Die Einstufung der Eon reflektiert nach Angaben von Fitch die starke Position des Konzerns im Segment Versorger. Es sei dem Unternehmen gelungen, die Zukäufe inner- und außerhalb Deutschlands hauptsächlich durch Einnahmen aus Veräußerungen zu finanzieren. Darüber hinaus beschreibt die Ratingagentur die Wettbewerbsbedingungen in drei der vier Kernmärkte des deutschen Versorgers als "freundlich". Sorge bereiten Fitch hingegen die Risiken des laufenden Akquisitionsprogramms. Nach ihren Berechnungen wird das deutsche Kerngeschäft nur noch ungefähr 50 Prozent des gesamten Ebitda ausmachen.

Nach der Integration von Powergen und eventuell der Ruhrgas AG wird die "neue" Eon nach Berechnungen von Fitch ein Jahres-Ebitda von sechs Mrd. bis 6,5 Mrd. Euro erzielen. Die Hälfte dieses Betrages werde in kartellrechtlich regulierten Märkten erwirtschaftet. Am Ende des Jahres 2002 werde sich die um Leasing bereinigte Nettoverschuldung von Eon auf ungefähr zwölf Mrd. Euro belaufen, teilte Fitch mit. Im kommenden Jahr werde der deutsche Versorger durch Veräußerungen voraussichtlich beträchtliche Einnahmen erwirtschaften.

Allerdings plane das Unternehmen auch weitere Zukäufe, insbesondere in den USA und Großbritannien. So sei damit zu rechnen, dass die Vorteile der Diversifikation der Geschäftsfelder durch eine Verwässerung der Bonität aufgehoben würden, schätzt Fitch. Denn die Mehrzahl der Übernahmeobjekte weisen nach Angaben der Ratingagentur kein Rating im "AA"-Bereich auf. Dieser Aspekt sei der Grund für den negativen Ausblick, hieß es in der Begründung für die Einstufung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%