Nemax 50 konnte fast 2 % zulegen
US-Vorgaben beflügeln den Nemax

Der Handel am Neuen Markt startet mit leichtem Plus. Der Grund soll vor allem die positive Vorgabe der US-Computerbörse Nasdaq sein.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien am Frankfurter Neuen Markt sind nach einer vier Tage andauernden Talfahrt am Mittwoch mit einem leichten Plus in den Handel gestartet. Dabei beflügelte nach Händlereinschätzung vor allem die positive Vorgabe der US-Computerbörse Nasdaq den Markt. Bis 9.20 Uhr gewann der Nemax 50 3,31 % auf 1 845,37 Punkte. Der alle 338 Werte umfassende Index Nemax All Share legte auf 1 939,06 Zähler zu - ein Plus von 2,43 %.

Aus den USA kommen am Mittwochmorgen positive Signale: Die Aktien im Nasdaq-Composite-Index konnten nach Tagen einmal wieder zulegen. Zum Handelsende am Dienstag hatte ein Plus von 4,75 % auf 2 014,78 Zähler zu Buche gestanden. Auch die Industriewerte im Dow-Jones-Index waren gegen Handelsende noch auf 10 290,80 Punkte geklettert - ein Plus von 0,81 %. Auch die Börse in Japan legte wieder einmal den Vorwärtsgang ein. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte ging mit einem Plus von 23,89 Punkten oder 0,2 % bei 11 843,59 Punkten aus dem Markt.

Broadvision-Aktie steigt um 8,8 %

Am Neuen Markt zeigten sich Broadvision (+8,8 % auf 6,70 Euro) erholt. Verluste verbuchten mit Intertainment und Pfeiffer Vacuum nur zwei Werte im Nemax 50. Bei den Standardwerten profitierten Epcos von der verbesserten Stimmung für Technologititel und verteuerten sich um gut 4 % auf 68,55 Euro. BASF verbilligten sich hingegen nach der Vorlage von Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr um 0,8 % auf 47,80 Euro. Volkswagen verbuchten mit einem Minus von 1,7 % auf 58,50 Euro erneut Verluste. Automobilwerte litten nach wie vor unter den schlechten europäischen Zulassungszahlen, die am Vortag veröffentlicht wurden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%