Nemax 50 rutscht wieder unter die Marke von 1 900
Neuer Markt leidet unter schwacher Nasdaq

Der Biotechnologiewert Qiagen profitierte von den positiven Erwartungen. Die Aktie rückte um 5,68 % auf 30,70 Euro vor. Mobilcom erreichte mit einem Kurszuwachs von 6,36 % wieder Kurse, die deutlich über 20 Euro liegen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Kurserholung am Frankfurter Neuen Markt ist am Montag durch die Schwäche der US-Technologiebörse Nadaq gebremst worden. Der Nemax 50 lag zwei Stunden vor Handelsschluss mit 1 875,51 Punkten nur noch um 0,23 % im Plus, nachdem er im Tagesverlauf schon die Marke von 1 900 Punkten überwunden hatte. Der alle Werte umfassende Nemax All Share lag 0,53 % fester bei 1 927,21 Zählern.

"Es ist ein Totentanz, denn es kommen keine Impulse", sagte ein Frankfurter Händler über den ruhigen Montagshandel. Die Nasdaq rutschte nach einem positiven Auftakt um 0,4 % auf 2 182,20 Punkte ab.

Die Ankündigung, eigene Aktien zurückkaufen zu wollen, beflügelte den Kurs des Software-Entwicklers SER Systeme AG . Die Anteilsscheine legten um 18,29 % auf 9,70 Euro zu.

Der Biotechnologiewert Qiagen profitierte von den positiven Erwartungen: Das Unternehmen gibt seine Quartalszahlen bekannt. Die Aktie rückte um 5,68 % auf 30,70 Euro vor. Im Umfeld einer Analystenpräsentation einiger Biotech-Werte in Frankfurt gab es zudem positive Meldungen der Unternehmen.

Mobilcom erreichte mit einem Kurszuwachs von 6,36 % wieder Kurse, die deutlich über 20 Euro liegen. Nach einer Meldung vom Freitag, wonach über mögliche Kooperationen mit Konkurrenten beim Aufbau des neuen Mobilfunknetzes bis zu zwei Mrd. Euro einspart werden könnten, kletterte das Papier auf einen Stand von 21,40 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%