Nemax 50 tiefer in Verlustzone
Dax nach Wall Street-Eröffnung im Minus

Die deutschen Standardwerte fielen in die Verlustzone zurück, nachdem sie sich eigentlich den ganzen Freitag über im Plus gehalten hatten. Auch der Nemax 50 rutschte unter dem Einfluss der Nasdaq tiefer ins Minus.

dpa-afx FRANKFURT. Nach einem schwachen Start haben sich die deutschen Standardwerte im Verlauf des Freitagshandels im Plus gehalten. Doch dann kam die Wall Street ins Spiel: In New York drehten die Indizes kurz nach Eröffnung ins Minus und belasteten die Märkte hier zu Lande. Der Dax fiel wieder in die Verlustzone zurück. Der Leitindex stand zuletzt mit 0,58 % auf 5 845,45 Punkte im negativen Terrain. Die Wachstumswerte näherten sich im Tagesverlauf vorsichtig der Gewinnzone, doch im Griff der Nasdaq rutschte der Nemax 50 im späten Handel wieder tiefer ins Minus. Knapp eineinhalb Stunden vor Handelsende stand der Index bei 1 485,51 Punkten - ein Minus von 2,80 %. Der MDax stieg um 0,51 % auf 4 545,99 Zähler.

Im Vorfeld der möglichen Veränderungen der Versicherungs- und Bankenlandschaft der "Deutschland AG" formierten sich die Finanztitel zu einem geschlossen Dax-Gewinner-Sextett. Besonders kräftige Kursgewinne verbuchten die Aktien der Dresdner Bank. Mit einem Plus von 4,80 % auf 51,35 Euro waren sie größter Dax-Gewinner. SAP-Vorzüge waren mit einem Abschlag von 4,80 % auf 128,00 Euro Dax-Schlusslicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%