Nemax ebenfalls mit Verlusten
Dax rutscht zur Eröffnung ins Minus

Bei allgemein schwacher Tendenz wurden die Zahlen von der Deutschen Bank und Fresenius Medical Care positiv aufgenommen.

ddp/vwd FRANKFURT. Der Handel am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag uneinheitlich gestartet. Der Neue-Markt-Index Nemax 50 verbuchte einen Verlust von gut 1,1 Prozent auf 1.958,39 Zähler. Der Deutsche Aktienindex (DAX) legte bis 09.15 Uhr zunächst leicht zu (+0,35 Prozent auf 6.235,46 Punkte), rutschte dann aber ins Minus.

Positiv nahmen die Anleger die Quartalszahlen von Deutscher Bank und Fresenius Medical Care auf, während sie sich über den schwächeren Ausblick des Technologiekonzerns Epcos enttäuscht zeigten.

Die Vorgaben von der Wall Street spielten im frühen Handel offenbar nur eine geringe Rolle angesichts der zahlreichen Unternehmensnachrichten. Der Dow Jones Index für 30 Industriewerte hatte am Mittwoch 0,2 Prozent auf 10.876,68 Zähler verloren, während der Index der Technologiebörse Nasdaq um 2,4 Prozent auf 2.220,60 zulegte.

FMC führt Gewinnerliste an

Bester Wert im Dax waren Fresenius Medical Care (+2,3 Prozent auf 87,45 Euro), gefolgt von Deutsche Bank (+1,9 Prozent auf 91,94 Euro). Das Finanzinstitut habe sämtliche Erwartungen in den ersten drei Monaten übertroffen, hieß es von Händlerseite. Deutsche Telekom gewannen gut ein Prozent auf 28,69 Euro. Auf der Verliererseite standen erneut Deutsche Post (-1,9 Prozent auf 17,88 Euro). Epcos büßten gut 1,3 Prozent auf 73,05 Euro ein. Das Unternehmen hatte am Morgen auf eine anhaltende Schwäche des Mobilfunkmarkts hingewiesen und seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2001 gesenkt.

T-Online und Intershop unter Druck

Am Neuen Markt gerieten Intershop unter Druck. Händler machten für das Minus von 10,2 Prozent auf 5,12 Euro allerdings Gewinnmitnahmen nach dem Kurssprung vom Vortag verantwortlich. T-Online verloren nach Bekanntgabe erster Quartalszahlen rund 2,7 Prozent auf 14,11 Euro. Fest zeigten sich hingegen ACG (+6,7 Prozent auf 26,30 Euro) und wie schon am Vortag United Internet (+5,54 Prozent auf 4,00 Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%