Nemax fällt unter 1 600er Marke
Deutsche Aktien notieren im Verlauf weiter im Minus

Hypo-Vereinsbank und Deutsche Telekom können gegen die allgemeine Marktstimmung zulegen. Kooperation mit British Telecom beflügelt T-Aktie

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktien haben am Dienstag weiter nachgegeben. Der Deutsche Aktienindex Dax verlor bis 15.35 Uhr 1,49 Prozent auf 6 070, 96 Zähler. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 5,58 % auf 1 544,8 Punkte.

Hypo-Vereinsbank legten zuletzt um 2,08 % auf 57,77 Euro zu und führten damit den Index an. Die HVB-Gruppe will ihr Privatkundengeschäft künftig einheitlich unter dem Namen HypoVereinsbank über die Filialnetze der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG, der Vereins und Westbank - AG und der norisbank anbieten.

Erholung vom Vortag setzt sich fort

Die Aktie der Deutschen Telekom hat ihren Erholungskurs vom Vortag fortgesetzt. Das Papier verteuerte sich um 0,5 % auf 23,9 ?. "Die Deutsche Telekom will mit der British Telecom im Mobilfunk-Bereich zusammenarbeiten", sagte ein Hamburger Händler. Dadurch könnten die Bonner Kosten für den Aufbau der UMTS-Netze in Deutschland und Großbritannien sparen. Zudem werde die T-Aktie ab kommenden Montag noch stärker im Dax gewichtet, erklärte der Händler.

Deutlich im Minus war hingegen der Titel des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp , der sich um 4,66 % auf 15,97 ? verbilligte.

Kooperation mit British Telecom beflügelt T-Aktie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%