Archiv
Nemax nach Nasdaq-Stabilisierung erholt erwartet

Beflügelt von der Stabilisierung der US-Computerbörse Nasdaq werden die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt nach Einschätzung von Händlern am Donnerstag erholt eröffnen.

Reuters FRANKFURT. Beflügelt von der Stabilisierung der US-Computerbörse Nasdaq werden die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt nach Einschätzung von Händlern am Donnerstag erholt eröffnen. Die Börsenmakler Lang & Schwarz berechneten den All-Share-Index des Neuen Marktes bis gegen 08.30 Uhr MESZ auf Grund des vorbörslichen Handels am Donnerstag und des nachbörslichen Handels am Mittwoch mit 5468 (Mittwochsschluss 5427) Zählern. Den Blue-Chip-Index Nemax50 sah das Handelshaus bei 5979 (5963) Punkten.

Die New Yorker Aktienbörse hatte am Mittwoch uneineitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte gab 50,68 Punkte oder 0,45 % auf 11 182,55 Zähler nach. Der technologielastige Nasdaq Composite Index schloss dagegen 1,16 % fester auf 3894,08 Punkte.

Commerzbank-Analyst Achim Matzke geht von einem Stabilisierungstag bei den Wachstumswerten aus. Nach den schwachen Tagen in Folge werde sich der Nemax-All-Share-Index vermutlich auf seinem aktuellen Niveau behaupten, sagte er weiter. Der Handelstag dürfte weiter vom schwachen Euro, den hohen Ölpreisen und dem am Freitag anstehenden "Dreifachen Hexensabbath" (Verfall von Futures und Optionen) geprägt sein.

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird die Leitzinsen auf ihrer Ratssitzung an diesem Donnerstag nach Einschätzung von Analysten unverändert lassen. Doch der schwache Euro und die hohen Ölpreise verstärkten die Inflationsgefahren, so dass die nächste Zinsanhebung ab Oktober anstehe, sagten die Experten.

Die Börsianer warten an diesem Donnerstag zudem auf die Veröffentlichung der US-Daten zum Einzelhandelsumsatz und der Erzeugerpreise auf der Großhandelsstufe. Analysten gehen davon aus, dass die Zahlen marktfreundlich ausfallen und weitere Indizien für die erhoffte weiche Landung der Konjunktur liefern werden. Von Reuters befragte Volkswirte erwarten bei den um 14.30 Uhr MESZ zur Veröffentlichung anstehenden Erzeugerpreisen für August einen Anstieg um 0,2 %, nachdem diese im Vormonat unverändert ausgefallen waren. In der Kernrate, die die schwankungsanfälligen Energie- und Nahrungsmittelpreise ausklammert, sehen sie ein Plus von gleichfalls 0,2 % nach plus 0,1 % im Juli. Für den Einzelhandelsumsatz im August sagten die Volkswirte eine Steigerung von 0,3 nach 0,7 % im Juli voraus.

An diesem Donnerstag ist die Erstnotiz für die Aktien der pgam advanced technologies AG vorgesehen. Der Ausgabepreis der mehr als 13-fach überzeichneten Titel liegt nach Angabe der konsortialführenden Baden Bank-Württembergischen bei elf Euro. Die Preisfindungsspanne betrug neun bis elf Euro. Im vorbörslichen Handel per Erscheinen wurden die pgam-Aktien am Mittwochnachmittag zwischen 13,00 und 14,50 Euro gehandelt.

Die Jumptec Industrielle Computertechnik AG aus Deggendorf gab vorbörslich bekannt, dass sie 100 % der Gesellschaftsanteile an der Softec Daten- und Kommunikationssysteme GmbH erworben habe.

Die Metabox AG hält nach den Worten von Vorstandschef Stefan Domeyer an dem Umsatziel von 200 Mill. DM für das Geschäftsjahr 2000 fest. Domeyer trat damit am Mittwoch in einem Interview im Fernsehsender n-tv Zweifeln von Marktteilnehmern über die Verwirklichung bereits gemeldeter Auftragseingänge entgegen.

Die Rösch AG Medizintechnik hat nach eigenen Angaben einen Vetriebsvertrag für den Diabetesmarkt in der Türkei abgeschlossen.

Die Trius AG wartete vorbörslich mit einer Kooperationsvereinbarung mit dem Anbieter von ISDN-Karten Eicon Technology auf.

Die Phenomedia meldete, das sie 51 % an der Entertainment Channel Network AG übernehmen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%