Nemax schwach in den Handel
Unsicherheit bestimmt den Neuen Markt

Nach negativen US-Vorgaben und im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen sind die Aktien am Neuen Markt schwach gestartet.

dpa-afx FRANKFURT. Die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt sind am Dienstag nach negativen Vorgaben von den US-Wachstumswerten und im Vorfeld der Wahlen in den USA schwach in den Handel gestartet. Der Nemax 50 (Performance-Index) verlor zuletzt (9.20 Uhr) 0,70% auf 4.646,24 Punkte. Der den Gesamtmarkt abbildende Nemax All-Share (Performance-Index) gab 0,49% auf 4.316,22 Zähler ab. Der Nasdaq Composite hatte am Montag mit minus 1,02% bei 3.416,21 Punkten geschlossen.

Marktbeobachtern zufolge sind die für den Markt wichtigen Zahlen von Cisco Systems, die nach Börsenschluss am Montag in den USA veröffentlicht wurden, leicht oberhalb der Erwartungen ausgefallen. Nachbörslich kam es aber dennoch zu Abgaben. Über Nacht habe sich der Nasdaq-Future aber wieder etwas von seinen Tiefständen erholt. Vor der Präsidentschaftswahl in den USA am heutigen Dienstag dürfte Zurückhaltung vorherrschen.

Carrier 1 International S.A waren im frühen Geschäft der größte Kursgewinner im Nemax 50, nachdem der Luxemburger Betreiber von Glasfasernetzen den Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 183% auf 77,3 Mill. $ steigern konnte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sowie Abschreibungen (EBITDA) sei von 10,1 Mill. $ auf 6,9 Mill. zurückgegangen. Die Aktien gewannen 6,09% auf 32,72 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%