Archiv
Nemax startet mit Verlusten

EM.TV setzt die Verlustserie der vergangenen Tage nahtlos fort. Ihren Abschied vom Neuen Markt nahm die Entrium Bank.

dap-afx FRANKFURT. Die Wachstumswerte am Neuen Markt sind zum Monatsbeginn am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gestartet. In den ersten Minuten fiel der Namax 50 um 3 % auf 2.721,15 Punkte. Gleichzeitig verlor der alle Werte des Marktsegments umfassende NEMAX-All-Share 2,08 % auf 2.755,80 Zähler. Auch nach der ersehnten US-Zinssenkung um 50 Basispunkte auf 5,50 Punkte hielten sich Anleger zurück. Ein Frankfurter Händler begründete den schwachen Start in den Tag mit den schlechten Vorgaben von der NASDAQ in New York. Dort hatten die Kurse am Vorabend um 2,31 % nachgegeben.

Die Aktie des krisengeschüttelten Medienunternehmen EM.TV setzte seine Verlustserie fort. Bei hohen Handelsumsätzen gab die Aktie 5,72 % auf 7,42 Euro ab. Das anhaltende Interesse für den Titel wurde durch Presseberichte geschürt, wonach Exklusivverhandlungen mit der Kirch-Gruppe über deren Einstieg ins Unternehmen um eine Woche ausgedehnt worden seien. Während Kirch bereits am Mittwochnachmittag bekannt gegeben hatte, dass die Gespräche "exklusiv in den Februar hinein fortgesetzt würden", gab man sich bei EM.TV bedeckt. Dass die Frist nur um eine Woche verlängert worden sei, wollte Kirch nicht bestätigen.

IXos Software zählten im frühen Handel zu den wenigen Gewinnern. Das Softwarehaus teilte am Morgen mit, im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 mit 33,6 Mill. Euro den höchsten Quartalsumsatz der Firmengeschichte erzielt zu haben. Gleichzeitig lag der operative Gewinn bei 3,9 Mill. Euro. Der Markt honorierte die Unternehmenszahlen und ließ den Kurs um 1,63 % auf 14,35 Euro steigen.

Die Entrium Direct Bankers AG überraschte den Markt am Morgen mit der Absicht, sich aus dem Neuen Markt zu verabschieden. Die Nürnberger hatten nach eigenen Angaben bei der Deutschen Börse AG beantragt, den Handel der Entrium Aktie am Neuen Markt einzustellen und die Notierung am Geregelten Markt aufzunehmen.

Das Unternehmen begründete den Ausstieg damit, dass die Bipop-Carire Gruppe mehr als 99 % aller Aktien von Entrium hält. Mit der geringen Anzahl noch ausstehender Aktien könne ein funktionsfähiger Handel nicht mehr gewährleistet werden. Im Rahmen des Umtauschangebotes konnten die freien Entrium Aktionäre eine Entrium-Aktie in sieben Bipop-Carire Aktien tauschen. Bipop-Carire ist seit dem 27. Dezember 2000 am Neuen Markt in Frankfurt notiert. Der Kurs der Entrium-Aktie fiel daraufhin um 7,22 % auf 36,00 Euro. BIP-Papiere notierten mit 7,10 Euro um 2,07 % leichter.

Die Aktie des norddeutschen Telekommunikationsunternehmens MobilCom bewegte sich im Markttrend nach unten und verlor frühen Handel Verluste und gab 2,34 % auf 36,65 Euro ab. Ein Händler sagte, die Stimmung am Markt sei zu schlecht, um die guten Nachrichten zu belohnen. Am Morgen hatte das Unternehmen vermeldet, im vergangenen Jahr den Kundenstamm um 114 % auf 3,98 Mill. mehr als verdoppelt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%