Nemax weiter im Abwärtssog
Dax kann sich zum Mittag knapp behaupten

Aufgrund der abwartenden Haltung vieler Anleger konnte sich der Dax mit einem Minus von 0,7 % nur knapp behaupten. Der Abwärtstrend am Neuen Markt hat sich unterdessen mit einem Minus von 3,82 % fortgesetzt.

rtr FRANKFURT. Die deutschen Aktienwerte haben sich Börsianern zufolge im Handel am Donnerstag auf Grund der abwartenden Haltung vieler Anleger knapp behauptet präsentiert. Bis zum Mittag verlor der Deutsche Aktienindex (Dax) 0,07 % auf 6505,90 Punkte. Elf Gewinnern standen 19 Verlierer gegenüber. "Safety First" heißt die Devise, sagte Thomas Engel von M.M. Warburg. Bernd Kulb von der Landesbank Hessen-Thüringen sprach von einem impulslosen Handel bei geringen Umsätzen. Aus den USA sei nichts zu erwarten, da die Wall Street wegen des dortigen Erntedankfestes geschlossen bleibe. Von einer Rede des EZB-Präsidenten Wim Duisenberg sei ebenfalls keine Inspiration ausgegangen. Prognosen für die weitere Entwicklung seien kaum möglich, hieß es.

Der erneute Kursrutsch am Neuen Markt belaste unterdessen auch die Standardwerte, hieß es weiter. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index verlor bis zum Mittag 3,82 % auf 2941,66 Zähler und der Nemax-50 3,54 % auf 3063,26 Punkte. Aus diesem Grund bleibe selbst bei einer leichten Erholung des Dax das weitere Aufwärtspotenzial gering, sagten Börsianer. Außerdem sei die Gesamtstimmung am Markt schlecht, ergänzte Kulb. Positive Nachrichten würden daher ignoriert.

Zu den Favoriten im Dax gehörten die Verlierer vom Mittwoch. DaimlerChrysler gewannen 3,42 % auf 48,14 Euro, SAP 2,96 % auf 178,89 Euro und Siemens 1,77 % auf 129,50 Euro.

Unter Druck standen unter anderem Finanztitel wie Deutsche Bank oder Dresdner Bank. Händlerangaben zufolge litten diese Werte unter einer Herabstufung der Aussichten für die gesamte Branche durch eine Investmentbank. Deutsche Bank verloren 3,08 % auf 86,26 Euro und Dresdner Bank 4,08 % auf 45,80 Euro. Allianz und Münchener Rück gaben 0,91 % auf 391,40 Euro beziehungsweise um 0,65 % auf 361,00 Euro ab. Die Allianz hatte am späten Vormittag über den Analystenschätzungen liegende Neunmonatszahlen vorgelegt.

Der MDax für die mittelgroßen Werte tendierte gegen Mittag 1,15 % im Minus bei 4620,56 Punkten. Der Euro notierte gegenüber dem Dollar fast unverändert. Es wurden Kurse um 0,8436 $ nach einem Schluss von 0,8440 $ am Mittwoch in New York genannt. Der Euro-Bund-Future lag mit zwei Ticks im Minus bei 106,25 Punkten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%