Nervös und abwartend
Aktienmärkte trotz nervösen Handels freundlich

In einem nervösen und abwartenden Handel haben die deutschen Aktienmärkte am Freitag freundlich tendiert. "Die endgültige Tagestendenz werden aber wieder einmal die US-Konjunkturdaten am Nachmittag (MEZ) vorgeben", sagte ein Frankfurter Aktienhändler.

Reuters FRANKFURT. In den USA werden unter anderem der Einkaufsmanager-Index für die Dienstleisungs-Branche sowie das endgültige Verbrauchervertrauen der Universität Michigan für Februar veröffentlicht. "Bis dahin wird es nur kurzfristige Bewegungen, aber keinen klaren Trend geben", sagte ein Börsianer. Im Mittelpunkt des insgesamt ruhigen Handels standen die Papiere von Schering und Infineon. Am Neuen Markt legten Condat-Titel nach einem Übernahmeangebot durch den US-Chipkonzern Texas Instrument rund 150 % zu.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) stieg am Vormittag um 0,25 % auf 5 051 Punkte. Am Neuen Markt legte der Auswahlindex Nemax-50 0,42 % auf 1014 Zähler zu. Der MDax für mittelgroße Werte erhöhte sich um 0,37 % auf 4390 Punkte. Am Vortag hatte der Dax bereits 1,59 % zugelegt, während der Nemax-50 um 1,85 % fiel. Auch die US-Börsen hatten am Donnerstag - überschattet von Gewinnmitnahmen nach besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten - schwächer geschlossen.

Schering

-Papiere legten 0,62 % auf 69,50 Euro zu. Der Berliner Pharmakonzern peilt 2002 sein siebtes Rekordergebnis in Folge an und hat seine Gewinn- und Umsatzerwartungen bekräftigt. Sowohl beim Netto- wie beim Betriebsgewinn sei mit einem zweistelligen Zuwachs zu rechnen.

Die Auslastung der Deutschen Lufthansa hat sich nach den Worten des Vorstandchefs Jürgen Weber fast wieder dem Vorjahreswert angenähert. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hatte die Auslastung aller Fluglinien drastisch nachgelassen. Am Freitag stiegen Lufthansa-Anteile um 0,67 % auf 17,97 Euro.

Nachdem der Komponentenhersteller Epcos bereits am Vortag rund fünf Prozent an Wert zugelegt hatte, verteuerten sich die Papiere zum Wochenausklang noch einmal um rund zwei Prozent auf 45,58 Euro. Ein Händler sagte, die Art, wie sich Epcos am Vortag auf einer Investorenkonferenz der Deutschen Bank präsentiert habe, lasse auf ein verbessertes Umfeld schließen.

Mehr als ein Prozent schwächer präsentierten sich Titel des Halbleiter-Herstellers Infineon . Der US-Branchenverband der Chip-Industrie (SEMI) hatte am Donnerstag mitgeteilt, die Umsätze der Hersteller von Teilen für die Chipindustrie seien im vergangenen Jahr um 41 % eingebrochen. Diese Zahl übertraf vorläufige Angaben vom Dezember und bedeutet den bisher deutlichsten Jahresrückgang. Für das laufende Geschäftsjahr 2002 erwarten Analysten einen weiteren Rückgang der Umsätze um 20 bis 25 %. Das laste auch auf Infineon, sagten Händler.

SAP -Anteile büßten mehr als ein Prozent auf 155,39 Euro ein. Marktteilnehmer sprachen von Gewinnmitnahmen.

Am Neuen Markt stiegen Condat-Papiere um 151 % auf 11,81 Euro, nachdem Texas Instruments ein Übernahmeangebot zu zwölf Euro je Aktie vorgelegt hatte. "Die Aktie wird sich jetzt bei zwölf Euro einpendeln", sagte ein Börsianer. "Wer bis jetzt nicht gekauft hat, der ist zu spät."

Umweltkontor -Aktien verteuerten sich um rund zwölf Prozent auf 7,74 Euro. Nach Angaben des Spezialisten für erneuerbare Energien hat sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) und vor Firmenwertabschreibungen im abgelaufenen Jahr auf zwölf Mill. Euro fast verdoppelt. Für 2002 erwartet das Unternehmen bei Umsatz und Ertrag Steigerungsraten von 30 bis 50 %.

Im MDax zogen WCM -Titel Anlegerinteresse auf sich. Die Beteiligungsgesellschaft hat ihren Gewinn im abgelaufenen Jahr fast verdreifacht auf 430 Mill. Euro und damit die eigenen Erwartungen übertroffen. WCM-Anteile stiegen um 4,21 % auf 10,89 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%