Archiv
Nestle hält an Kauf von Garoto auch nach Veto der brasilianischen Behörde fest

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestle will auch nach dem Veto der brasilianischen Wettbewerbsbehörde zum Kauf des lokalen Schokoladenherstellers Garoto an seinen Übernahmeplänen festhalten. Der Entscheid und dessen Zustandekommen würden genau analysiert, sagte ein Nestle-Sprecher am Mittwoch. Es würden alle Mittel eingesetzt, um den Erwerb der Garoto in Brasilien weiterhin zu ermöglichen.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestle will auch nach dem Veto der brasilianischen Wettbewerbsbehörde zum Kauf des lokalen Schokoladenherstellers Garoto an seinen Übernahmeplänen festhalten. Der Entscheid und dessen Zustandekommen würden genau analysiert, sagte ein Nestle-Sprecher am Mittwoch. Es würden alle Mittel eingesetzt, um den Erwerb der Garoto in Brasilien weiterhin zu ermöglichen.

Nestle sei weiterhin überzeugt, dass ihr Plan und die vorgeschlagenen Verkäufe nach der Übernahme von Garoto mehr Wettbewerb in den brasilianischen Schokolademarkt bringen werden, sagte der Sprecher.

Nestle hatte den brasilianischen Hersteller Garoto im Februar 2002 übernommen. Die Cade (Conselho Administrativo de Defesa Economica) bemängelte insbesondere den hohen Marktanteil am brasilianischen Schokolademarkt, den der Schweizer Konzern durch den Zusammenschluss mit den übrigen Schokoladenwerken erreiche. In gewissen Bereichen betrage dieser bis zu 89 Prozent. Im Mai hatte die Behörde deshalb entschieden, dass Nestle Garoto verkaufen muss. Nestle war gegen die Entscheidung vorgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%