Archiv
Nestle steigert Neun-Monats-Umsatz organisch - Umsatzziel bekräftigt

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestle hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres seinen Umsatz organisch gesteigert und sein Umsatzwachstumsziel für 2004 bekräftigt. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum organisch um 4,5 Prozent auf 64,6 Mrd.

dpa-afx VEVEY. Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestle hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres seinen Umsatz organisch gesteigert und sein Umsatzwachstumsziel für 2004 bekräftigt. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum organisch um 4,5 Prozent auf 64,6 Mrd. Franken (rund 42,036 Mrd. Euro) geklettert, teilte der Konzern am Donnerstag in Vevey mit. Analysten hatten mit einer Steigerung in dieser Höhe gerechnet.

Trotz kombinierter negativer Einflüsse von 4,6 Prozent durch Währungsschwankungen und Veräußerungen sei der Umsatz im Berichtszeitraum insgesamt stabil geblieben. Allein Währungsschwankungen hätten den konsolidierten Umsatz um 2,7 Prozent gedrückt.

Aktie Legt ZU

Insgesamt verzeichneten vor allem Amerika und Asien deutliche Umsatzzuwächse. Nach Einschätzung von Pictet-Analyst James Amoroso hat der Konzern insgesamt "solide Ergebnisse" vorgelegt. Die Aktie legte in einem gut behaupteten Markt um 0,35 Prozent auf 288,00 Franken zu. Die Schwäche im europäischen Wassergeschäft sei durch ein kräftiges Wachstum in Amerika ausgeglichen worden.

Für das Gesamtjahr strebt der Konzern unterdessen weiter ein organisches Umsatzwachstum zwischen fünf und sechs Prozent an. Darüber hinaus erwarte das Unternehmen für 2004 eine höhere Marge beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) in konstanten Wechselkursen, bekräftigte Konzernchef Peter Brabeck das bisherige Ziel.

Kostensenkungsprogramme 'AUF Gutem WEG'

Die verschiedenen Initiativen zur Kostensenkung seien "auf gutem Wege, ihre Ziele für 2004 zu erreichen". Auch in einem wettbewerbsintensiven Umfeld bleibe Nestle damit den Zielen eines langfristigen und nachhaltigen Umsatzwachstums sowie der Verbesserung der operativen Margen und des Ertrags auf investiertem Kapital verpflichtet.

Bis zum Ende des laufenden Jahres werde der Konzern sein Kostensenkungsprogramm mit einem Volumen von mehr als drei Mrd. Franken abschließen. Ab Januar 2005 werde ein neues Programm zur Kosteneinsparung gestartet. Durch dieses sollen im Zeitraum 2005 bis 2007 weitere drei Mrd. Franken eingespart werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%