Archiv
net AG will Top-Anbieter mobiler Mehrwertdienste in Europa werden

Die auf die Entwicklung von Internet-Handelssoftware spezialisierte net AG steigt in das Geschäft mit mobilen Internet-Lösungen wie WAP und UMTS ein.

ADX Köln. Die net AG (Köln) will in die Entwicklung und Vermarktung von mobilen Mehrwertdiensten einsteigen. Dazu werden die Mobility-Aktivitäten in der neu gegründeten Tochter net mobile AG gebündelt, wie das Unternehmen am Montag in Köln mitteilte. Strategisches Ziel sei es, die net AG als einen der Top-3-Anbieter für mobile Mehrwertdienste in Europa zu etablieren. Dafür würden in den nächsten drei Jahren rund 70 Millionen DM investiert.

Außerdem seien strategische Partnerschaften mit Anbietern von Inhalten und mit Technologieunternehmen geplant, erläuterte das Unternehmen. Mit Ericsson habe die net AG bereits den ersten Entwicklungs- und Vertriebspartner gewonnen.

Die net AG hat ihre Planzahlen auf Grund der neuen Geschäftspläne deutlich angehoben. Für die nächsten fünf Jahre visiert das Unternehmen ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 44 Prozent (vorher 33 Prozent) an. Der Zielumsatz für das Geschäftsjahr 2005/2006 liege damit bei 800 Millionen Mark (bisher 455 Millionen). Im Geschäftsjahr 1999/2000 (30. September) steigerte das Unternehmen seinen Umsatz nach vorläufigen Angaben von 45,5 Millionen Mark im Vorjahr auf 110 Millionen Mark. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erhöhte sich von 4,6 Millionen auf 8,5 Millionen Mark.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%