Archiv
Netboom verlängert Zeichnungsfrist

dpa-AFX OSNABRÜCK. Die Netboom AG hat die Zeichnungsfrist für ihre erste vorbörsliche Emission bis zum 31. Juli 2001 verlängert. Als Grund gab das Osnabrücker Unternehmen am Montag die erst kürzlich vereinbarte Zusammenarbeit mit einem renommierten Münchener Wertpapierhandelshaus an. In Kooperation mit der Bank soll nach Ende der Zeichnungsfrist eine virtuelle Emissionsplattform für die Netboom-Aktien eingerichtet werden, sagte Netboom-Vorstand Friedrich Alexander Kep.

Netboom offeriert im Rahmen einer Kapitalerhöhung nach eigenen Angaben 2.500 Namensaktien zum Preis von 500 Euro plus Anwartschaftsrecht auf 50 Gratisaktien. Die ursprüngliche Zeichnungsfrist endete am 31. März. Das Mitte 2000 gegründete Unternehmen will als Content-Lieferant mit dem Schwerpunkt Web-TV eine eigene Kanalstruktur von Nischenangeboten im Internet anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%