Archiv
NetSpeak: Größerer Verlust

Am Freitagmorgen warnt NetSpeak, dass die Verluste wahrscheinlich höher ausfallen als noch vor kurzem angenommen.

Das in Boca Raton ansässige Softwareunternehmen erwartet im vierten Quartal einen Verlust von bis zu 22 Cents pro Aktie. Damit werden die Analystenschätzungen bei weitem verfehlt. Die Marktteilnehmer rechneten noch vor kurzem mit einem Verlust von vier Cents pro Aktie.



Der Quartalsumsatz könnte sogar auf dem Vorjahresniveau stagnieren, wo er bei 3,1 Millionen Dollar lag. Michael Rich, CEO von NetSpeak macht die nachlassenden Ausgaben von Telekomkonzernen für die schlechte Umsatzsituation verantwortlich. Das NetSpeak-Papier musste heute nach erneuten Kursverlusten von gut 40 Prozent einen neuen 52-Wochentiefstkurs aufstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%