Netto-Gewinn erzielt
US Airways verringert Betriebsverlust

Die US-Fluggesellschaft US Airways hat im ersten Quartal ihren Betriebsverlust verringert. Netto ergab sich dennoch ein Gewinn von 1,63 Mrd. Dollar, unter anderem durch günstigere Verträge zur Finanzierung von Flugzeugen.

Reuters NEW YORK. Das Unternehmen wurde Ende März aus dem Gläubigerschutz entlassen und ist im Gespräch als Partner des weltgrößten Luftverkehrsbündnisses Star Alliance, dem auch die Lufthansa angehört.

Die Fluglinie schloss das erste Quartal den Zahlen vom Dienstag zufolge mit einem operativen Verlust von 282 Mill. Dollar vor Steuern ab, nach 435 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum. Eine Reihe von Erlösen aus der erfolgreichen Sanierung führten zu einmaligen, zusätzlichen Gesamteinnahmen in Höhe von 1,92 Mrd. Dollar und damit zu einer Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Im Vorjahresquartal hatte US Airways einen Nettoverlust von 269 Mill. Dollar verbucht.

Der Umsatz fiel unter anderem wegen einer reduzierten Zahl an Flügen auf 1,5 Mrd. Dollar von 1,7 Mrd. Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr seien auf den Hauptstrecken über 20 % weniger Passagiere mit US Airways geflogen, teilte das Unternehmen mit. Der Irak-Krieg, hohe Treibstoffkosten und die schwache Konjunktur hätten das Geschäft belastet, sagte Unternehmenschef David Siegel.

US Airways war die letzte der großen US-Fluggesellschaften, die ihre Quartalszahlen vorlegte. Auch die Konkurrenten United Airlines, American Airlines und Delta Airlines wiesen im ersten Quartal Verluste aus, während US-Billigfluglinien ohne internationale Routen schwarze Zahlen geschrieben hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%