Netto-Schuldenstand halbiert
British Telecom übertrifft Prognosen

Der britische Telekom-Konzern British Telecom (BT) hat im vergangenen Geschäftsjahr mehr verdient als von Analysten erwartet.

rtr LONDON. Der Vorsteuergewinn betrage 1,273 Mrd. Pfund (rund 2,03 Mrd. ?), teilte der Marktführer im britischen Festnetzgeschäft am Donnerstag in London mit. Analysten hatten ein Ergebnis in der Spanne von 900 Mill. bis 1,25 Mrd. Pfund erwartet.

Der Konzern schlage eine Dividende von zwei Pence je Aktie vor, hieß es weiter. Der Netto-Schuldenstand von BT halbierte sich den Angaben zufolge im Jahresvergleich auf 13,7 Mrd. Pfund Ende März und lag damit unterhalb der angestrebten Zielspanne von 15 bis 20 Mrd. Pfund. Wegen der hohen Verschuldung hatte sich BT im vergangenen Jahr von zahlreichen ausländischen Beteiligungen getrennt und will sich künftig verstärkt auf das Inlandsgeschäft konzentrieren.

BT-Aktien zogen am Donnerstag zu Handelsbeginn in London um sieben Prozent auf 274 Pfund an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%