Nettoverlust enttäuscht, operativer Verlust erfreut Analysten
Alcatel halbiert Verlust

Der französische Telekomausrüster Alcatel hat im zweiten Quartal 2002 seinen Nettoverlust halbiert, kündigte aber zugleich an, im zweiten Halbjahr sei noch keine Markterholung in Sicht.

Reuters PARIS. Der Nettoverlust habe sich auf 1,44 Milliarden Euro von 3,117 Milliarden Euro im Vorjahresquartal verringert. Damit verfehlte das Unternehmen die Markterwartungen, die zwischen 210 Millionen und 800 Millionen Euro Nettoverlust gelegen hatten.

Gleichzeitig ist der Umsatz um rund ein Drittel von 6,77 im Vorjahr auf 4,235 Milliarden Euro eingebrochen. Der operative Verlust betrage 177 Millionen Euro, nachdem das Unternehmen im Vorjahreszeitraum noch einen operativen Gewinn von 136 Millionen Euro erwirtschaftet hatte.

Damit übertraf der Telekomausrüster die Markterwartungen deutlich. Analysten hatten im Schnitt einen operativen Verlust von 235 Millionen Euro erwartet. Alcatel-Chef Serge Tchuruk teilte mit, sein Unternehmen rechne auf Grund der anhaltenden Schieflage im Telekommunikations-Sektor für das zweite Halbjahr nicht mit einer Erholung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%