Archiv
Network Appliance: Wachstumssorgen

Marktexperten prophezeien, dass der Rivale EMC bald ein mit dem Produkt von Network Appliance konkurrierendes Datenspeicherungs-System anbieten wird.

Zwar hat der Konzern gestern nach Handelschluss mit seinen Ergebnissen für das zweite Quartal die Erwartungen übertroffen. Diese Sorge stellt die guten Zahlen für das abgelaufene Quartal in den Schatten. Sowohl der Gewinn als auch der Umsatz konnten gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden. Mit 35,4 Millionen Dollar oder zehn Cents pro Aktie wurden die Konsensschätzungen um einen Cent pro Aktie übertroffen. Die Umsatzzahlen haben mit 260,8 Millionen Dollar die Erwartungen ebenfalls leicht geschlagen. Bisher hatten beide Unternehmen unterschiedliche Systeme angeboten und damit unterschiedliche Marktsegmente bedient. Network Appliance profitiert von einer verstärkten Nutzung des Internets, wodurch zusätzliche zu speichernde Datenmengen anfallen.



Laut CEO Daniel Warmenhoven wird im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich ein Umsatz in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar erreicht. Im Vorjahr erzielte das Unternehmen 579 Millionen Dollar. Der Gewinn werde mit 40 bis 41 Cents pro Aktie voraussichtlich im Rahmen der Erwartungen ausfallen. Das Unternehmen gehört zu den Shooting-Stars dieses Jahres. Zwar notiert der Titel etwa 45 Prozent unter seinem Höchststand von 152 ¾ Dollar vom 20. Oktober, hat jedoch gemessen am Stand vom Jahresanfang immer noch über 100 Prozent an Wert gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%