Netz geht im Herbst 2002 in Betrieb
Siemens errichtet italienisches UMTS-Netz

Der Siemens-Konzern hat zusammen mit seinem Kooperationspartner NEC einen Milliardenauftrag für den Aufbau des italienischen UMTS-Netzes erhalten.

ap MÜNCHEN. Innerhalb der kommenden fünf Jahre soll die Siemens-Sparte IC Mobile dem Mobilfunkbetreiber H3G für mehr als 1,4 Mrd. DM (710 Mill. ?) über 4 000 Basisstationen betriebsfertig einrichten, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Das UMTS-Netz des italienischen Betreibers soll bereits im Herbst 2002 kommerziell in Betrieb gehen. Für einen erfolgreichen Markteinstieg will die Telefongesellschaft den Angaben zufolge mit der neuen Technik als ersten Service Fußballtore in Echtzeit auf die Handys der Fans übertragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%