Netzausbau geplant
AOL hat sich mit Flatrate übernommen

dpa FRANKFURT/HAMBURG. Der Onlinedienst AOL hat sein Flatrate- Angebot vorübergehend vom Markt genommen. Grund für das Einfrieren sei der notwendige Ausbau des Netzwerkes, sagte Pressesprecher Jens Nordlohne. Seit Mittwoch nehme AOL keine Neukunden für den zeitlich unbegrenzten Internetzugang zum Festpreis mehr an. Kunden mit einem bereits bestehenden Flatrate-Vertrag seien davon jedoch nicht berührt.

Innerhalb der nächsten Monate sollen wieder neue Kapazitäten geschaffen werden. "Danach werden wir unseren Neukunden wieder ein gutes Angebot für den Pauschaltarif machen können", versicherte Nordlohne.

AOL ist der bundesweit letzte Anbieter eines pauschalen Internet- Zugangs. Die Einstellung eines entsprechenden Angebots des Konkurrenten T-Online Anfang März habe bei AOL zu einem starken Kundenansturm geführt, sagte Nordlohne. Ein massiver Netzausbau sei nun dringend erforderlich. "Da helfen keine Sandsäcke mehr. Wir müssen jetzt die Deichkrone erhöhen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%