Archiv
Netze der dritten Generation noch Zukunftsmusik

Das Brokerhaus Goldman Sachs sieht nach der Konferenz zur Einführung von Mobilfunknetzen der dritten Generation vergangene Woche in Rom keine kurzfristige Realisierung der neuen Mobilfunktechnik.

Wie die Analysten mitteilten wird die Einführung eines neuen Standards in Europa noch einige Jahre dauern. Die Experten gehen davon aus, dass die USA und Kanada noch länger auf die neuesten Mobilfunknetze der dritten Generation warten müssen als die Europäer. Goldman Sachs begründet diese Meinung mit technischen Schwierigkeiten, fehlenden Anwendungen für die neuen Technologien und einer begrenzten Nachfrage auf seiten der Kunden. Die geringe Nachfrage hat nach Ansicht der Analysten für die Mobilfunkbetreiber allerdings den Vorteil, dass zunächst geringere Kapazitäten aufgebaut werden müssen, um die Kundennachfrage zu befriedigen. Die Kehrseite der Medaille sehen die Experten darin, dass bei einer nur geringen Nachfrage die neuen Mobilfunknetze kurzfristig für die Netzbetreiber keine Gewinne abwerfen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%