Netzumrüstung
Nokia erhält 290 Mill. $-Auftrag von Mobile One

dpa-afx HELSINKI. Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia Oyj hat einen Auftrag im Wert von 290 Mill. $ von dem Singapurer Mobilfunkbetreiber Mobile One erhalten. Gegenstand sei die Umrüstung des derzeitigen cdmaOne-Netzes von Mobile One auf den GSM-Standard und später auf den UMTS-Standard, teilte Nokia am Montag mit. Demnach werde das Netz sowohl die GSM-Technik wie auch die von japanischen und europäischen Netzbetreibern favorisierten W-CDMA-Technik unterstützen.

Mobile One (M1) ist ein Konsortium an dem die Keppel Group und die Singapore Press Holdings jeweils 35% halten. Weitere 15% hält die britische Telefongesellschaft Cable & Wireless PLC, ebenso wie Cable & Wireless HKT, die von der Internetholding Pacific Century CyberWorks übernommen wurde.

Nokia plant nach eigenen Angaben das neue Netz Ende des Jahres in Betrieb zu nehmen. Entsprechend vorbereitete Basisstationen sollen eine einfache Aufrüstung auf den W-CDMA-Standard erlauben. M1 betreibt bereits parallel zum bestehendem cdmaOne-Netz ein GSM-Netz auf der 900 MHz Frequenz, will aber nun einen Dual-Band-GSM-Dienst im 1800 MHz-Band anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%