Neuauflage der Koalition
Koalitionsgespräche in Rheinland-Pfalz fortgesetzt

dpa MAINZ. Gut drei Wochen nach der Landtagswahl haben SPD und FDP in Rheinland-Pfalz am Mittwoch in Mainz die Verhandlungen über eine Neuauflage ihrer Koalition fortgesetzt. Die Gespräche könnten am 25. April abgeschlossen werden. Im Mittelpunkt der erneuten Beratungen steht unter anderem der von der SPD geplante Ausbau der Ganztagsschulen. Ferner muss das künftige Abstimmungsverhalten von Rheinland-Pfalz im Bundesrat geklärt werden. Die Verhandlungen waren am 31. März aufgenommen und vor Ostern unterbrochen worden.

Die Kommissionen der beiden Partner werden von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und dem FDP-Landeschef Rainer Brüderle angeführt. Schon vor der Wahl hatten sich beide Regierungsparteien dafür ausgesprochen, ihr 1991 erstmals eingegangenes Bündnis fortzusetzen. Bei der Wahl am 25. März hatte die SPD um 4,9 %punkte auf 44,7 % zugelegt; die FDP büßte 1,1 %punkte ein und kam auf 7,8 %. Im Kabinett stellten die Liberalen bisher zwei Minister und vier Staatssekretäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%