Neue Aufgaben für US-Spitzenmanager Thomas Sidlik
Daimler-Chrysler entsendet Vorstandsmitglied zu Hyundai

Der Autobauer Daimler-Chrysler entsendet seinen US-Spitzenmanager Thomas Sidlik in den Vorstand des koreanischen Fahrzeugherstellers Hyundai. Ein Konzernsprecher sagte am Mittwoch in Stuttgart, Sidlik behalte seinen Vorstandsposten bei Daimler-Chrysler. Er ist bei der US-Sparte den Angaben zufolge für den Einkauf und für das operative Geschäft der Marke Jeep verantwortlich. Sein Vertrag läuft bis zum Jahr 2003. Er nehme die Aufgabe bei Hyundai zusätzlich wahr.

ap STUTTGART. Der deutsch-amerikanische Konzern hatte im Juni einen Anteil von zehn Prozent im Wert für 894 Mill. DM (457 Mill. Euro) an der südkoreanischen Hyundai Motor Company erworben. Beide Unternehmen wollen den Angaben zufolge zusammen mit der Mitsubishi Motor Company neue Kleinwagen entwickeln und fertigen. Die japanische Mitsubishi Group, Muttergesellschaft von Mitsubishi Motors, hält gut vier Prozent an Hyundai. Der Stuttgarter Konzern hatte bereits im März eine Beteiligung von 34 % an dem hochverschuldeten japanischen Fahrzeughersteller bekannt gegeben.

Der zum Konzern Daimler-Chrysler gehörende US-Autohersteller Chrysler will sich einem Zeitungsbericht zufolge von rund einem Drittel seiner Händler in Deutschland trennen, die nach seiner Ansicht zu klein und zu wenig leistungsfähig sind. Der Chef der DaimlerChrysler-Vertriebsorganisation Deutschland, Eckhard Panka, sagte dem in Düsseldorf erscheinenden "Handelsblatt" (Mittwochausgabe), es könne nicht bei den bisherigen 255 Vertriebspartnern von Chrysler in Deutschland bleiben.

Etwa ein Drittel der deutschen Chrysler-Händler könne dem wachsenden Wettbewerbsdruck kaum noch standhalten, sagte er. In diesem Jahr würden gerade einmal 22 000 Autos der Marken Chrysler und Jeeps abgesetzt, das seien weniger als 100 pro Händler.

DaimlerChrysler hatte erst in der vergangenen Woche seinen sämtlichen deutschen Chrysler-Händlern gekündigt. Mit denen, die verbleiben sollen, will das Unternehmen neue Verträge bis etwa April 2001 aushandeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%