Neue Behörde gegründet
Iran richtet sich auf irakische Kriegsflüchtlinge ein

Iran hat für den Fall eines amerikanischen Militärangriffs gegen den Irak eine zentrale Behörde für etwaige irakische Kriegsflüchtlinge eingerichtet.

dpa/HB TEHERAN. Wie die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna unter Berufung auf das Einwanderungsamt am Dienstag meldete, gehören der Zentralstelle Beamte des Außen-, Innen- und Gesundheitsministeriums sowie Vertreter des Roten Kreuzes und der Polizei an.

Der Uno-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) habe sich bereit erklärt, mit der neuen Behörde zusammenzuarbeiten, sagte der Leiter des Einwanderungsamtes, Ahmad Husseini.

Iranische Regierungsvertreter wiederholten jedoch, dass möglichen irakischen Kriegsflüchtlingen nicht erlaubt werde, nach Iran zu kommen. Sie würden vielmehr in Pufferzonen innerhalb des Iraks untergebracht, wo dann Lager errichtet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%