Neue Berechnungsgrundlage
Erwerbslosenstatistik wird an EU-Standard angeglichen

Die deutsche Erwerbslosenstatistik wird geändert: SPD und Grüne verständigten sich bei ihren Koalitionsverhandlungen darauf, das Zahlenwerk an internationale Standards anzugleichen. Dies bedeutet, dass nur noch jene Menschen als arbeitslos erfasst werden, die auch Arbeit suchen. Als Folge davon wird die ausgewiesene Arbeitslosenquote niedriger als bisher ausfallen.

HB BERLIN. Die Bereinigung der Statistik hatte bereits der ausscheidende Arbeitsminister Walter Riester (SPD) angestrebt. Er musste aber die Umsetzung des Plans wegen politischer Widerstände auf die Zeit nach der Bundestagswahl verschieben.

Hintergrund der Statistik-Neufassung ist, dass von den offiziell erfassten Arbeitslosen - zuletzt waren es rund 3,945 Millionen - rund 1,2 Millionen Menschen nicht für die Job-Vermittlung zur Verfügung stehen. Sie haben sich aber arbeitslos gemeldet, um ihre Ansprüche auf Unterstützungsleistungen zu wahren. Durch die Neufassung sollen diese Ansprüche nicht angetastet werden.

In der Statistik-Bereinigung sieht die Koalition im Rahmen der Arbeitsmarktreform die Chance, mehr Transparenz und damit mehr Aussagekraft in das Zahlenwerk zu bekommen. Erklärtes Ziel der Reform ist es, die Arbeitsvermittlung zu stärken. Um dem Vorwurf der "Schönfärberei" zu begegnen, hatte Riester angekündigt, alte und neue Statistik nebeneinander zu stellen.

Nach Aussage von Experten ist die deutsche Arbeitslosenstatistik "ziemlich einzigartig" und deshalb mit den Zahlen der anderen EU- Länder kaum vergleichbar. So wurde nach den bisher üblichen deutschen Maßstäben für September eine Arbeitslosenquote von 9,5 % ausgewiesen. Nach EU-Maßstäben lag sie bei 8,3 % und damit deutlich niedriger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%