Neue Chip-Fabrik in Itzehoe
Standard Mems und Philips gründen Joint Venture

HB ITZEHOE. Der nach eigenen Angaben größte unabhängige Hersteller von Mikro System Technik (MST), die amerikanische Standard Burlington, und der Philips-Unternehmensbereich Philips Semiconductors haben in Itzehoe unter dem Namen SMI GmbH ein Joint Venture zum Bau einer Chip-Fabrik für Mikro System Technik und Integrierte Diskrete Halbleiter auf dem Gelände des Fraunhofer-Instituts für Siliziumtechnologie (ISit) geschlossen.

An der MSI GmbH wird Standard Mems nach Angaben des Managers Jürgen Becker mit "etwas über 40 %", Philips mit "etwas unter 40 %" beteiligt sein. Weitere Partner sind das Land Schleswig-Holstein über seine Mittelständische Beteiligungsgesellschaft mit 5 % und einer stillen Beteiligung von 15 Mill. DM sowie das ISiT.

Der Bau der Fabrik, die 290 Mill. DM erfordert, beginnt im November. Die ersten Chips sollen in dem 2 500 qm großen Reinraum Anfang 2002 produziert werden. Damit werden direkt 200 Arbeitsplätze geschaffen.

Die neue Fabrik ist auf die Produktion von jährlich 300 000 8-Zoll-Wafer ausgelegt. Philips übernimmt die Hälfte der Produktion. Schlüsselmärkte für Philips sind die Bereiche der Telekommunikation, und hier hauptsächlich Mobiltelefone und Pager. Für diesen Markt werden nach Angaben von Philips große Wachstumsraten erwartet. Die neueste Dataquest-Prognose für die Mobiltelefonproduktion liegt bei einem Anstieg von 450 Millionen Chips im Jahre 2001 auf mehr als eine Milliarde in den Jahren 2003/2004.

Das Gelände in Itzehoe wurde auf Grund der Nähe zur bereits bestehenden 6-Zoll-Wafer Fabrik des ISiT gewählt. Standard Mems wird die Entwicklungskapazitäten des Institus nutzen und die vom Fraunhofer-Institut bisher gemachten Entwicklungen kommerziell nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%