Neue Dienste sollen Umsatzschub bringen
Auskunftsanbieter Telegate mit Verlust 2000

Reuters MÜNCHEN. Die Telefonauskunft Telegate AG plant für 2001 eine Umsatzsteigerung um 50 % und will mit neuen Informationsdiensten operativ die Gewinnschwelle erreichen. Vorstandschef Klaus Harisch sagte am Donnerstag in München, die Nummer zwei im deutschen Auskunftsmarkt erwarte 2001 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) "von plus minus null". Oberstes Ziel bleibe aber, mit neuen Investitionen in weitere europäische Märkte vorzustoßen. Als weiteres Standbein setze Telegate auf Informationsdienste über das Internet. Das am Neuen Markt gelistete Unternehmen hatte 2000 einen Jahresfehlbetrag von 18,9 (1999: 4,4) Mill. DM erzielt. Der Umsatz stieg auf 254,5 (46,7) Mill. DM.

Harisch wollte sich auf der Bilanzpressekonferenz nicht auf eine konkretes Umsatz- oder Ergebnisziel für das laufende Jahr festlegen. "Wir wollen 2001 50 % mehr Umsatz machen", sagte er. Ob Telegate im laufenden Jahr in die Gewinnzone komme, hänge auch von der Entwicklung und Deregulierung der europäischen Telefonmärkte ab. Gewinne sollten vor allem in neue Investitionen gesteckt werden. "Wenn wir in Frankreich oder irgendwo anders Chancen sehen, werden wir einsteigen", sagte Finanzvorstand Dirk Roesing. Telegate verstehe sich zu aller erst als Wachstumswert, auch wenn dies manchmal zu Lasten des Ergebnisses gehe. "Wir wollen aber kein Geld verbrennen", betonte Roesing.

Telegate sieht Wachstumschancen in Italien, Großbritannien und Spanien. In Italien und Spanien habe Telegate bereits eine Lizenz für eine Telefonauskunft erhalten, warte aber noch auf eine attraktive Rufnummer, sagte Harisch. Das Unternehmen hatte im Januar die Auskunft für den italienischen Mobilfunkanbieter Telecom Italia Mobile (TIM) erhalten. Telegate arbeite in Italien auch mit seinem Großaktionär, dem Telefonbuch- und Internetanbieter Seat Pagine Gialle Spa zusammen. Auch Frankreich sei als Markt interessant, sagte Roesing. Allerdings lasse dort die Regulierung noch auf sich warten.

Telegate will sich nach eigenen Angaben mit Informationsdiensten über Reise- bis zu Börseninformationen im Internet ein neues Standbein erschließen. Roesing sagte, das Unternehmen wolle in diesem Geschäftsbereich bis Mitte 2002 die Gewinnschwelle erreichen. Unter anderem wegen technischer Probleme mit dem Portal hatte Telegate seine Umsatzprognosen für das Jahr 2000 auf rund 270 Mill. von zuvor 300 Mill. DM gesenkt. Ohne währungsbedingte Fremdeinflüsse hätte der Verlust 16,2 Mill. DM betragen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%