Neue Ermittlungsergebnisse
Der Tod kam durch die Tür

Bei seinem Amoklauf durch das Erfurter Gutenberg-Gymnasium hat der 19-Jährige nach Polizeiermittlungen zielgerichtet nach Lehrern gesucht. Der Täter habe Türen von Räumen geöffnet und sie wieder geschlossen, wenn sich kein Lehrer darin befunden habe, sagte der Erfurter Polizeichef Rainer Grube.

dpa ERFURT. Nach bisherigen Erkenntnissen seien das 14-jährige Mädchen und der 15-jährige Junge vermutlich unbeabsichtigt von dem Täter getötet worden. Die beiden Kinder seien durch eine Tür hindurch von Pistolenkugeln tödlich getroffen worden.

Grube sagte, Robert Steinhäuser habe sich am Tattag allein zum Gymnasium begeben. Er hatte ein Tasche mit der Munition und den Waffen dabei. Erst in der Schule habe er sich maskiert. Hinweise auf einen möglichen zweiten Täter hätten sich bislang nicht bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%