Neue Großaufträge
SAP gewinnt neue Partner

Mit einer Reihe von neuen Kooperationen und Großaufträgen versucht SAP auf der US-Kundenkonferenz Sapphire, seine führende Stellung als Anbieter von E-Business-Software zu untermauern. Erst die folgenden Monate werden zeigen, wie effektiv die neuen Partnerschaften tatsächlich sind.

jkn FRANKFURT/M. Der deutsche Softwarekonzern SAP AG hat die Zahl der Anwender der Internet-Plattform "mySAP.com" binnen eines Jahres auf 4 Millionen vervierfacht. Vorstandssprecher Hasso Plattner verkündete diese Zahl zum Auftakt der SAP-Kundenkonferenz Sapphire in Orlando im US-Bundesstaat Florida. Die Reaktion der Börse folgte prompt: Die SAP-Aktie stieg am Mittwoch um bis zu 3,8 %. Am Donnerstag aber drückten Gewinnmitnahmen den Kurs wieder.

Plattner, der ankündigte, noch eine ganze Weile als Chef des Walldorfer Unternehmens weitermachen zu wollen, berichtete den rund 8 000 Sapphire-Gästen zudem über eine Reihe neuer Partnerschaften. So kooperiert SAP bei der mobilen Kommunikation mit dem Kleincomputer-Spezialisten Palm Inc. sowie mit der Compaq Computer Corp. Daneben arbeitet die Tochter SAP Portals künftig enger mit den Softwarefirmen Baan Co. N.V. und Microsoft Corp. zusammen. Zudem bestätigte Plattner eine weitreichende Kooperation mit dem Computerhersteller IBM Corp.

Positives Echo

Immer mehr Kunden registrierten, "dass sie eine Kombination aus Technik und Service von marktführenden Unternehmen wie IBM und SAP benötigen", sagte Plattner. SAP und IBM würden im Zuge der Partnerschaft viel Geld für "mySAP.com" in die Hand nehmen. Konkrete Summen nannte er aber nicht.

Bei Branchenkennern und Analysten stießen die Kooperationen auf ein positives Echo. "Letztlich ist es entscheidend, wie diese Partnerschaften gelebt werden. Und das werden wir erst in einigen Wochen und Monaten wissen", kommentierte ein Experte. Allerdings wiesen Analysten wie Friederike Herkommer von der Hypo-Vereinsbank auch auf mögliche Konflikte hin. Allianzen wie die mit IBM seien mittelfristig ein Angriff auf den SAP-Partner Microsoft, denn früher oder später könne SAP die Microsoft-Oberfläche Windows ablösen.

Neue Großkunden

Darüber hinaus gab SAP in Orlando neue Großkunden bekannt. Neben dem Getränkekonzern Coca-Cola Co. und dem Computerkonzern Compaq hat sich auch der weltweit größte Anbieter von Mess- und Verwaltungstechnik für Kommunikationsnetze, das US Acterna Corp., -Unternehmen für "mySAP.com" entschieden. Acterna will die Programme von SAP betreiben und warten lassen. Damit ist die Firma einer der bislang größten SAP-Kunden für Mietsoftware. Auch das US-Verteidigungsministerium will die Internet-Plattform von SAP nutzen.

Fortschritte macht SAP im hart umkämpften Markt für Kunden-Management-Systeme. Laut Plattner legte der Absatz entsprechender Produkte legte seit Januar diesen Jahres um mehr als die Hälfte zu. Die Marktplatz-Tochter SAP Markets konnte den Mineralölkonzern Royal Dutch/Shell als neuen Großkunden gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%