Neue Hot Spots
Schnurloses Internet in Starbucks-Kaffeehäusern

In den Starbucks-Kaffeehäusern können ab sofort alle Kunden über einen Dienst der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile schnurlos im Internet surfen.

Reuters SAN FRANCISCO. Bis Ende des Jahres wolle Starbucks zusammen mit T-Mobile und dem Computerkonzern Hewlett-Packard rund 2000 Filialen für das neue Angebot ausstatten, teilten die drei Unternehmen am Mittwoch gemeinsam mit. Auch in den Filialen in London und Berlin solle der Testbetrieb aufgenommen werden. Kunden können den Angaben zufolge zunächst kostenlos den Hot Spot genannten Funkdienst der T-Mobile testen.

Nun könnten Geschäftsleute auch unterwegs in bekannter Umgebung auf das Internet zugreifen, erklärte Starbucks-Chairman Howard Schultz. "Es ist das richtige Angebot in der richtigen Umgebung." Der Dienst läuft nach dem internationalen Wireless-LAN-Standard IEEE/Wi-Fi 802.11b, der zunehmend für kabellose Datennetze in Unternehmen oder Haushalten eingesetzt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%