Neue Impulse durch Osterweiterung
Freihandelsabkommen steigert EU-Exporte nach Mexiko

Das Freihandelsabkommen zwischen Mexiko und der Europäischen Union wird im Juli 2004 vier Jahre alt. Die EU-Ausfuhr seither deutlich zugelegt.

bfai MEXIKO. Deutschland bleibt der wichtigste Handelspartner des NAFTA-Landes in der EU. Die größten Steigerungsraten hat das Abkommen jedoch für die kleineren Lieferländer gebracht. Mexiko selbst konnte auf dem alten Kontinent nur wenig neuen Boden gewinnen. Die Erweiterung der EU könnte nun neue Impulse für den mexikanischen Außenhandel bringen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundesagentur für Außenwirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%