Neue Kampagne
Zahl weiblicher Raucher steigt

Immer mehr Mädchen und junge Frauen greifen zur Zigarette. Bei den 12- bis 15-jährigen habe sich die Zahl der Raucherinnen seit 1993 nahezu verdoppelt, sagte Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), am Montag in Köln.

HB/dpa KÖLN. Damit habe nach den jüngsten Zahlen aus dem Jahr 2001 mehr als jedes fünfte Mädchen (21%) geraucht. Bei den Jungen in dieser Altersgruppe habe sich der Anteil der Raucher von 11% auf 18% erhöht. "Besonders in den neuen Bundesländern verzeichnen wir einen starken Anstieg."

Im Durchschnitt liege das Einstiegsalter bei Jungen und Mädchen inzwischen bei 13 Jahren. Zwei Drittel der jugendlichen Raucher wollten das Rauchen aufhören. Anlässlich des Welt-Nichtrauchertages am 31. Mai startet die BZgA eine bundesweite Jugendkampagne.

Mit Broschüren und Anzeigen in Jugendzeitschriften soll der Kontrast zwischen den beschönigenden Rauch-Klischees und den tatsächlichen Negativ-Folgen verdeutlicht werden. "Anzeigen sind ein ideales Medium, um Jugendliche gezielt und flächendeckend zu erreichen", sagte Pott. "Wir gehen dabei auf die Hauptmotive der Jugendlichen ein, wie etwa das "Erwachsen-Wirken-Wollen", und wir arbeiten provozierend dagegen."

Die Suchtprävention solle zunächst besonders in der Freizeit ansetzen, etwa bei den Sportvereinen, wo das Gesundheitsbewusstsein der Jugend gefördert werde. "55% der Jugendlichen, die in Vereinen sind, rauchen nicht." Ein Leitfaden, der zum Schuljahr 2003/2004 verteilt werde, solle außerdem langfristig den Weg zur rauchfreien Schule ebnen, sagte Pott. "Wir werden nur Erfolg haben, wenn wir auch das unmittelbare Umfeld der Jugendlichen, also Lehrer und Eltern, ansprechen." Jährlich sterben nach Auskunft der BZgA in Deutschland mindestens 110 000 Menschen an den Folgen des Rauchens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%