Neue Konkurrenz für Palm
Dell baut Taschencomputer für den kleinen Geldbeutel

Der weltgrößte PC-Hersteller Dell will in den Markt für Taschencomputer einsteigen. Der "Axim X5" mit Microsofts Pocket-PC-Software soll ab kommenden Februar in Deutschland verfügbar sein, teilte das texanische Unternehmen am Montag mit.

HB/dpa HAMBURG. Trotz der anhaltenden Flaute im PC-Geschäft hatte Dell zuletzt im dritten Quartal erneut ein zweistelliges Wachstum verbucht und die Spitzenposition als weltweit größter Anbieter zurückerobert. Vor allem durch den Direktverkauf über das Internet und durch harte Preiskämpfen konnte das Unternehmen seine Position weiter stärken.

Der Markt für Taschencomputer ist nach jüngsten Angaben des Marktforschungsinstituts Gartner Dataquest mit 2,4 Prozent Minus im letzten Quartal weiter rückläufig. Marktführer ist nach wie vor der kalifornische Hersteller Palm.

Der "Axim X5" von Dell soll in zwei Varianten auf den Markt kommen, die sich beide mit 249 und 349 Euro in den unteren Preiskategorien von Taschen-PCs bewegen sollen. Die Geräte sollen mit Intel-Prozessor, der Pocket-PC-Software von Microsoft sowie Anschlüssen etwa für Bluetooth- oder Speicherkarten ausgestattet sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%