Neue Konkurrenz für T-Online
World-Online-Aktionäre akzeptieren Tiscali-Angebot

Der Markt für Internet Provider wird neu geordnet. Nach der Freeserve-Übernahme durch Wannadoo geht nun auch World Online mit Tiscali zusammen. Das neue Unternehmen ist die Nummer drei im europäischen Provider-Markt.

Reuters AMSTERDAM. Die Aktionäre des niederländischen Internet Providers World Online haben das Übernahmeangebot der italienischen Telekommunikationsgesellschaft Tiscali akzeptiert und damit den Weg zur Schaffung des drittgrößten europäischen Internet-Providers mit etwa 3,5 Mill. Kunden frei gemacht. Mit dieser Übernahme schließe Tiscali ihre Akquisitionen nicht ab, sagte Tiscali-Finanzchef Massimo Cristoforo am Donnerstag. Neue Partner suche das Unternehmen auch in Deutschland und Frankreich, fügte er hinzu.



Analysten äußerten die Einschätzung, dass Tiscali angesichts des harten Wettbewerbs mit dem europäischen Marktführer T-Online, der spanischen Terra Lycos und der vor dem Kauf des britischen Konkurrenten Freeserve stehenden französischen Wanadoo es nicht leicht haben werde, ein profitabler paneuropäischer Internet-Provider zu werden. Der Kurs der Tiscali-Aktie fiel bis zum frühen Nachmnittag an der Mailänder Börse um 5,21 %auf 25,27 Euro. Die Papiere haben damit seit Beginn der Angebotsfrist für World Online am 7. November knapp 30 % ihres Wertes eingebüßt. Händler sagten, die Anleger sorgten sich, dass die Italiener World Online im Vergleich zum Kaufpreis von Wanadoo für Freeserve zu teuer gekauft hätten. Das von 96,1 % der World-Online-Anteilseigner angenommene Aktientausch-Angebot von Tiscali wird von Analysten auf 3,4 Mrd. Euro beziffert.



Die World-Online-Aktionäre werden dabei für jeden ihrer Titel 0,4891 neue Tiscali-Papiere erhalten. Der französische Internet-Dienstleister Wanadoo hatte erst am Mittwoch die Übernahme des britischen Konkurrenten Freeserve im Rahmen eines Aktientausches angekündigt. Das Übernahmeangebot bewerte Freeserve auf 157 Pence je Aktie oder insgesamt 2,6 Mrd. Euro, hatte es geheißen. Der Kaufpreis sei als niedrig einzuschätzen, sagten Analysten. Wanadoo notierten am frühen Donnerstagnachmittag mit 1,53 %im Minus bei 10,93 Euro, nachdem sie am Mittwoch um 3,5 Euro zugelegt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%