Neue Logistik für Autoindustrie
Ferrostaal mit gutem Auftragspolster

dpa-afx ESSEN. Die Ferrostaal AG blickt dank eines satten Auftragspolsters zuversichtlich in die Zukunft. Im Geschäftsjahr 1999/2000 (30.6.) steigerte der MAN-Teilkonzern den Auftragseingang um 31 % auf 2,9 Mrd. Euro (5,7 Mrd. DM). Ausschlaggebend für den Aufwärtstrend waren die konjunkturelle Entwicklung in den Ferrostaal-Märkten und der Anstieg der Rohstoffpreise, berichtete der Vorstand bei der Bilanzpressekonferenz in Essen.

Zu den Rekordaufträgen wie auch zum Betriebsgewinn, der um 6,0 % auf 75 Mill. Euro zulegte, trugen den Angaben zufolge alle Bereiche bei. Ferrostaal gliedert sich in Anlagenbau und Contracting, Maschinen und Systeme sowie Stahlhandel und Logistik. Die wichtigsten Märkte beim Anlagenbau sind Entwicklungs- und Schwellenländer in Lateinamerika, Afrika und Asien. Der Gesamtumsatz des MAN-Teilkonzerns ging abrechnungsbedingt um rund 5 % auf 2,5 Mrd. Euro zurück.

Neue Dienstleistung für die Automobilindustrie

Mit einem "stürmischen" Geschäft rechnet das Unternehmen, das den Stahlhandel in Deutschland bereits vor Jahren aufgegeben hat, mit einer neuen Dienstleistung für die Automobilindustrie. Damit erwirtschaftete die Ferrostaal-Tochter Industrie- und System GmbH-Logistik (FIS/Essen) im abgelaufenen Geschäftsjahr an zehn Standorten 54 Mill. Euro Umsatz.

In Industrieparks nahe der Automobilwerke, darunter Opel, Ford und Volkswagen, werden Einzelteile von Autozulieferern zu Systemen montiert, die dann direkt in die Endmontage eingehen. Bis 2002 will die Ferrostaal-Tochter den Umsatz auf mehr als 70 Mill. Euro, die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 900 auf mehr als 1 200 steigern. Ende Juni 2000 beschäftigte Ferrostaal insgesamt 7 145 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%