Archiv
Neue-Markt-Unternehmen erwirken Aufschub für Delisting

Mit Kinowelt Medien und Digital Advertising haben mittlerweile insgesamt acht am Neuen Markt gelistete Unternehmen einen Aufschub der neuen Delisting-Regelungen der Deutschen Börse erzielt.

rtr FRANKFURT. Vor dem Landgericht Frankfurt seien Einstweilige Verfügungen erwirkt worden, teilten das Münchenener Medienunternehmen Kinowelt und der IT-Lösungsanbieter Digital Advertising am Mittwoch mit. Damit dürften die seit 1. Oktober geltenden Ausschlussregeln der Deutschen Börse auf die beiden Unternehmen nicht vor April 2002 angewandt werden.

Zuvor hatten bereits Foris, Advanced Medien, Abacho, Telesens, Heiler Software und Blue C vor Gericht einen Aufschub erwirkt. Die Gesellschaft für Network Training GFN hat nach Angaben vom 11. Oktober ebenfalls einen entsprechenden Antrag eingereicht.

Die neuen Delisting-Regeln der Deutschen Börse sehen vor, dass Unternehmen, deren Aktien längere Zeit unter einem Euro gehandelt werden und deren Marktkapitalisierung dauerhaft unter 20 Mill. ? liegt, vom Neuen Markt ausgeschlossen werden. Nach den seit 1. Oktober geltenden Regeln werden auch insolvente Firmen vom Neuen Markt ausgeschlossen. Eine Börsensprecherin sagte auf Anfrage, an den neuen Regeln werde weiter festgehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%